htt

Wissensportal für die Elektrofachkraft

Wer kann eine Elektrofachkraft werden?

In vielen Unternehmen herrscht oft Unsicherheit in der Antwort auf die Frage, wer und wie man eine Elektrofachkraft werden kann. Reicht es aus, ein Meister auf dem Gebiet der Elektronik zu sein oder vielleicht ist Elektrofachkraft automatisch der dienstälteste Mitarbeiter, weil er die meiste Erfahrung mitbringt? Arbeitsschutzgesetz, Bürgerliches Gesetzbuch, Betriebssicherheitsverordnung und andere Vorschriften im Arbeitsschutz setzen die Bedingungen, die eine Elektrofachkraft erfüllen muss, bevor sie so bezeichnet werden darf. Diese Voraussetzung beinhaltet in erster Linie ein besonderes Fachwissen im Hinblick auf Elektrotechnik und Arbeitsschutz.

Eine Elektrofachkraft hat eine fachliche Ausbildung, Kenntnisse und Erfahrungen

Die VDE 1000-10 definiert die Elektrofachkraft als eine Person, die wegen ihrer fachlichen Ausbildung, ihrer Kenntnisse und Erfahrungen sowie ihrer Kenntnis der einschlägigen Vorschriften die Aufgaben beurteilen, die ihm übertragen wurden, und die Gefahren, die sich möglicherweise daraus ergeben, erkennen kann. Mit den einschlägigen Vorschriften sind insbesondere die Betriebssicherheitsverordnung, die Technischen Regeln für Betriebssicherheit, die Verordnung über elektrische Anlagen in explosionsgefährdeten Räumen, Vorschriften der Berufsgenossenschaften, insbesondere Unfallverhütungsvorschriften und weitere Handlungsanweisungen und Schriften im Bereich Arbeitsschutz gemeint. Das setzt voraus, dass eine Elektrofachkraft sich ständig fortbildet – mindestens einmal im Jahr an einer Weiterbildungs- oder Fortbildungsveranstaltung teilnimmt.

Der Arbeitgeber beurteilt bei der Übertragung von Aufgaben, ob die Anforderungen erfüllt sind

Bei jeder Übertragung einer Aufgabe muss sich der Arbeitgeber fragen, ob die Beschäftigten in der Lage sind, die Bestimmungen und Maßnahmen einzuhalten, die erforderlich sind, um die Sicherheit und den Schutz der Gesundheit bei der Aufgabenerfüllung zu gewährleisten. So legt es das Arbeitsschutzgesetz in § 7 fest. Weiter in § 9 heißt es, dass der Arbeitgeber dafür verantwortlich ist, dass der Zugang zu besonders gefährlichen Arbeitsbereichen nur Beschäftigten möglich ist, die entsprechende Belehrungen zuvor erhalten haben. Er hat gleichermaßen für eine frühzeitige Unterrichtung der Beschäftigen zu sorgen, die einer unmittelbaren, erheblichen Gefahr ausgesetzt sind oder sein können.

Der Arbeitgeber steht in besonderer Verantwortung

Damit die Elektrofachkraft durch den Arbeitgeber übertragene Aufgaben wahrnehmen kann, muss sie entsprechende Fachkenntnisse erwerben. Dazu stehen dem Arbeitgeber mehrere Möglichkeiten zur Verfügung. Neben der theoretischen Aus- und Fortbildung ist dies die Unterstützung noch nicht so erfahrener Beschäftigter durch kompetente Fachkräfte. Eine regelmäßige Schulung der befähigten Personen sieht die Technische Regel für Betriebssicherheit 1203 „Befähigte Personen“ bei elektrischen Gefährdungen in Verbindung mit der BGV A1 mindestens einmal im Jahr vor.

Aktuelle Fachbeiträge für die Elektrofachkraft

  • Verhältnis zwischen VdS-Prüfung und wiederkehrender Prüfung

    VDE

    Verhältnis zwischen VdS-Prüfung und wiederkehrender Prüfung

    Kann eine Prüfung von elektrischen Anlagen gemäß VdS-Richtlinie eine wiederkehrende Prüfung ersetzen? Nach der Statistik der VdS Schadenverhütung GmbH resultieren etwa ein Drittel der Brände, die bei Sachversicherern bekannt werden, auf Mängel in elektrischen Anlagen. Aus diesem Grund verlangen viele Feuer- und Sachversicherer eine Überprüfung dieser Anlagen nach dem VdS-Standard – meist sogar jährlich. Die

    Read more...
  • Betriebssicherheitsverordnung nur befähigte Personen ausführen

    Elektrofachkraft

    Betriebssicherheitsverordnung nur befähigte Personen ausführen

    Wie können elektrotechnisch unterwiesene Personen in Prüfungen eingebunden werden? Prüfungen nach der Betriebssicherheitsverordnung erfordern befähigte Personen Die Bedeutung der Prüfungen nach § 10 der Betriebssicherheitsverordnung erfordert einen qualitativ sehr gut ausgebildeten Prüfer. Aus diesem Grund verlangt die Betriebssicherheitsverordnung die Durchführung dieser Prüfungen durch eine befähigte Person im Sinne der Technischen Regel für Betriebssicherheit 1203 „Befähigte

    Read more...
  • Prüfung von EDV-Anlagen

    Elektrische Prüfungen

    Prüfung von EDV-Anlagen

    Regelmäßige Prüfung von Anlagen der elektronischen Datenverarbeitung gemäß BGV A3 und Betriebssicherheitsverordnung § 4 der Betriebssicherheitsverordnung sieht vor, dass der Arbeitgeber nur Arbeitsmittel bereitstellen darf, die für die am Arbeitsplatz vorliegenden Bedingungen geeignet sind und bei deren bestimmungsgemäßer Benutzung die Sicherheit und der Gesundheitsschutz der Beschäftigten gewährleistet sind. Im Zusammenhang mit der regelmäßigen Prüfung von

    Read more...
  • Umbruch in der Elektrotechnik-Branche durch Generation Y

    News

    Umbruch in der Elektrotechnik-Branche durch Generation Y

    Generation Y übernimmt mehr Verantwortung und verändert das Berufsbild Elektrotechnik Bereich Die sogenannte Generation Y, also die jungen Menschen, die zwischen Ende der 1970er bis Ende der 1990er geboren wurden, übernimmt auch in der Elektrotechnik-Branche immer mehr Verantwortung. Sie besetzen wichtige Positionen in den Unternehmen und verändern mit ihrer Sicht der Dinge zahlreiche Arbeitsabläufe, Berufsbilder und

    Read more...
  • Schaltberechtigung -Schaltbefähigung 1KV – 30KV, 110KV, 220KV

    Elektrofachkraft

    Schaltberechtigung -Schaltbefähigung 1KV – 30KV, 110KV, 220KV

    Schaltberechtigter muss geschult und unterwiesen sein Das Anforderungsprofil an Schaltberechtigte ist anspruchsvoll. Zu den Grundpflichten des Unternehmers gehört, die richtige Person für diese Aufgabe auszusuchen, diese weiterzubilden und dann zum Schaltberechtigten zu bestellen. Die Rechtliche Grundlagen finden sich in der BGV A3. Im Vordergrund steht immer der Personenschutz  und dann der Schutz der Anlagen. Um den

    Read more...
  • Sicherheit im Unternehmen im Elektrobereich

    Elektrowissen

    Sicherheit im Unternehmen im Elektrobereich

    Verantwortlichkeiten des Unternehmers und der Elektrofachkraft Für die Sicherheit in jedem Betrieb trägt der Unternehmer immer die Gesamtverantwortung. Dazu schafft er eine funktionierende, betriebliche Struktur, die ihn bei dieser Aufgabe unterstützt und die Sicherheit der Beschäftigten gewährleistet. Eine Möglichkeit ist es, Führungsverantwortung zu teilen und eine verantwortliche Elektrofachkraft in diese Struktur einzubeziehen. Setzt sich ein

    Read more...
  • Erstprüfung elektrischer Anlagen nach der VDE 0100-600

    VDE

    Erstprüfung elektrischer Anlagen nach der VDE 0100-600

    Technische Normen unterstützen die Prüftätigkeiten Bevor eine elektrische Anlage zum ersten Mal in Betrieb genommen werden kann, ist sie mit einer Erstprüfung auf ihren ordnungsgemäßen Zustand zu überprüfen. Die Anforderungen, die dabei zu beachten sind, enthält die DIN VDE 0100-600 im Abschnitt 61. Nach der Erstprüfung müssen elektrische Anlagen regelmäßig geprüft werden. Diese Kontrolle an

    Read more...
  • Technische Normen und Bestimmungen für die Elektrofachkraft

    Elektrofachkraft

    Technische Normen und Bestimmungen für die Elektrofachkraft

    Eine Elektrofachkraft muss sich mit Normen und Bestimmungen auskennen Ohne Zweifel muss die Elektrofachkraft eine Person mit großem Fachwissen auf dem Gebiet der Elektrotechnik sein. Doch welche sind dies genau und welche rechtliche Bedeutung entfalten sie? Neben den gesetzlichen Bestimmungen zum Arbeitsschutz muss die Elektrofachkraft insbesondere die Technischen Normen und VDE-Bestimmungen kennen und anwenden können.

    Read more...
  • Regelmäßige Prüfung von ortsfesten elektrischen Anlagen

    Elektrische Prüfungen

    Regelmäßige Prüfung von ortsfesten elektrischen Anlagen

    Häufig bestehen Unklarheiten über die Zuständigkeit bei der Wiederholungsprüfung zum Beispiel von Rauchmeldern Ortsfeste elektrische Anlagen sind gemäß BGV A3 und DIN VDE 0105-100 regelmäßig auf ihren ordnungsgemäßen Zustand hin zu prüfen. In Gebäuden handelt es sich dabei um Stromkreise wie sie für die Beleuchtung und die Steckdosen gebräuchlich sind. In der Industrie geht es

    Read more...
  • Rechtlich sicher elektrotechnische Arbeiten übertragen

    Elektrowissen

    Rechtlich sicher elektrotechnische Arbeiten übertragen

    Ein Erlaubnisschein hilft bei der Übertragung von elektrotechnischen Tätigkeiten Wer elektrotechnische Arbeiten übertragen will, übernimmt eine große Verantwortung. Im Vordergrund steht dabei die weitgehend gefahrlose Ausübung der Tätigkeiten durch den Mitarbeiter. Je komplexer die Tätigkeit bzw. je mehr Mitarbeiter beauftragt werden sollen, umso wichtiger ist es, die Aufgabe schriftlich zu übertragen. Die Schriftform dient einerseits

    Read more...
  • Prüfen von ortveränderlichen elektrischen Anlagen ohne sie vom Netz zu nehmen

    VDE

    Prüfen von ortveränderlichen elektrischen Anlagen ohne sie vom Netz zu nehmen

    Anwendung der VDE 0701-0702 für die Prüfung Ist es nicht möglich, ortsveränderliche elektrische Anlagen für eine Prüfung vom Netz zu nehmen, müssen in derartigen Fällen eine Sichtprüfung, eine Prüfung auf Berührungsstrom und die Prüfung des Schutzleiterwiderstandes durchgeführt werden. Bei der Messung des Schutzleiterwiderstandes muss berücksichtigt werden, dass der Anschluss des Messgerätes an eine Steckdose, die

    Read more...
  • Elektrofachkraft und befähigte Person – ein Vergleich

    Elektrofachkraft

    Elektrofachkraft und befähigte Person – ein Vergleich

    Ist eine Elektrofachkraft im Sinne der DIN VDE 0105-100 automatisch eine befähigte Person gemäß TRBS 1203 An die Elektrofachkraft nach der DIN 0105-100 und die befähigte Person, wie sie in der Technischen Regel für Betriebssicherheit 1203 beschrieben wird, werden qualifizierte Anforderungen gestellt. Beide werden mit Führungsverantwortlichkeiten und Kompetenzen ausgestattet. Die Frage ist daher berechtigt, ob

    Read more...
  • Die Verpflichtung des Arbeitgebers zur Bereitstellung von Normenwerken für die Elektrofachkraft

    Elektrowissen

    Die Verpflichtung des Arbeitgebers zur Bereitstellung von Normenwerken für die Elektrofachkraft

    Beauftragt der Arbeitgeber eine angestellte Elektrofachkraft mit Aufgaben des Arbeitsschutzes, muss er ihr die dafür erforderlichen Arbeitsmittel, zu denen in diesem Fall auch die einschlägigen Normen zum Beispiel des VDE e.V. gehören, zur Verfügung stellen. Die angestellte (nicht extern beauftragte) Elektrofachkraft kann einen Anspruch auf die Zurverfügungstellung aus ihren Arbeitsvertrag herleiten. Der Arbeitsvertrag regelt dabei

    Read more...
  • Die Sicherheitsprüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

    Elektrische Prüfungen

    Die Sicherheitsprüfung ortsveränderlicher elektrischer Betriebsmittel

    Elektrische Geräte sind nach BGV A3 regelmäßig zu überprüfen Auch ortsveränderliche elektrische Geräte müssen regelmäßig einer Sicherheitsprüfung unterzogen werden. Dies folgert aus § 5 „Prüfungen“ der BGV A3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“. Für die sichere Bereitstellung und Benutzung aller elektrischen Arbeitsmittel verantwortlich. Er beauftragt für die Prüfung eine befähige Person. Art und Umfang der Prüfungen

    Read more...
  • Die schriftliche Bestellung von elektrotechnisch unterwiesenen Personen EuP

    Elektrofachkraft

    Die schriftliche Bestellung von elektrotechnisch unterwiesenen Personen EuP

    Die Delegation von Aufgaben des Unternehmers sollte stets schriftlich erfolgen In einem Unternehmen ist es üblich, dass Aufgaben des Unternehmers delegiert werden. Häufig geschieht dies an Führungskräfte, wie zum Beispiel die verantwortliche Elektrofachkraft. Die verantwortliche Elektrofachkraft wiederum kann die elektrotechnisch unterwiesenen Personen mit einfachen und unselbstständigen Tätigkeiten beauftragen. In besonderen Fällen kann die Schriftform der

    Read more...
  • Die Organisationsverantwortung des Unternehmers

    Elektrowissen

    Die Organisationsverantwortung des Unternehmers

    Besondere Sorgfalt bei der Bildung von Strukturen im elektrotechnischen Bereich eines Unternehmens Der Arbeitgeber oder Inhaber eines Unternehmens muss Betriebsvorgänge so organisieren, dass niemand zu Schaden kommen kann. Unterlässt er dieses, macht er sich im Falle eines Falles haftbar. Aufgrund der besonderen Gefährdung im elektrotechnischen Bereich eines Unternehmens muss der Arbeitgeber hier besondere Sorgfalt entwickeln.

    Read more...
  • Die elektrotechnisch unterwiesene Person

    Elektrofachkraft

    Die elektrotechnisch unterwiesene Person

    Wie definiert sich eine elektrotechnisch unterwiesene Person? Der Begriff der elektrotechnisch unterwiesenen Person wird in der DIN VDE 0105-100 definiert. Danach ist eine elektrotechnisch unterwiesene Person (EuP) eine Person, die durch eine Elektrofachkraft über die übertragenen Aufgaben und die möglichen Gefahren, die bei unsachgemäßem Verhalten, entstehen können, angelernt und über die erforderlichen Schutzeinrichtungen und –maßnahmen

    Read more...
  • Die Elektrofachkraft – eine Definition

    Elektrofachkraft

    Die Elektrofachkraft – eine Definition

    Häufig herrscht Unklarheit über die Elektrofachkraft Gleichlautende Begriffsbestimmungen zur Elektrofachkraft finden sich in der GUV-V A3 „Elektrische Anlagen und Betriebsmittel“ sowie in den Vorschriften des VDE (Verbandes für Elektrotechnik, Elektronik und Informationstechnik) e.V. Trotzdem gibt es zuweilen Unstimmigkeiten bei der Auslegung der einzelnen Voraussetzungen. Konkret benennt § 2 Absatz 3 der GUV-V A3 eine Elektrofachkraft,

    Read more...
  • DIN VDE 0701-0702 Arbeitssicherheit und Gefährdungsbeurteilung

    DIN-Normen,VDE

    DIN VDE 0701-0702 Arbeitssicherheit und Gefährdungsbeurteilung

    Die technische Norm VDE 0701-0702 ist eine zentrale Regel für Wiederholungsprüfungen an elektrischen Anlagen Nach der Instandsetzung oder der Änderung von elektrischen Anlagen sind diese vor einem erneuten Einsatz zu prüfen. Die Anforderungen hierfür legt die DIN VDE 0701-0702 fest. Dabei hat die Norm zu Ziel, dass kontrolliert wird, ob Mängel vorliegen, die die Sicherheit

    Read more...
  • Der Betrieb elektrischer Anlagen

    VDE

    Der Betrieb elektrischer Anlagen

    Die sichere Bedienung elektrischer Anlagen mit der VDE 0105-100 Die Norm VDE 0105-100 erläutert die Anforderungen, die für ein sicheres Bedienen von elektrischen Anlagen gefordert werden. Darüber hinaus beschreibt die Norm die Voraussetzungen für ein sicheres Arbeiten an sowie in der Nähe der elektrischen Anlagen. Sie beinhaltet alle Bedienungs-, Arbeits- und Wartungsverfahren und gilt auch

    Read more...
  • Elektromotor: Umwandlung von elektrischer in mechanische Energie

    Elektrotechnik

    Elektromotor: Umwandlung von elektrischer in mechanische Energie

    Der Elektromotor wird fachsprachlich auch als “elektromechanischer Wandler” oder als “elektrische Maschine” oder auch als “E-Motor” bezeichnet. Das Prinzip des Elektromotors beruht darauf, dass er die elektrische Energie in die mechanische Energie umwandeln kann. Dabei wird die Kraft von einem Magnetfeld auf die Leiter übertragen, die von Strom durchflossen sind. Das Funktionsprinzip des Elektromotors beruht

    Read more...
  • Datenlogger für Schaltschrank

    Schaltschrank

    Datenlogger für Schaltschrank

    Datenlogging, gleich ob über Hard- oder Software, begegnet uns in den verschiedensten Bereichen der Technik. Auch an Schaltschränken können Log-Systeme Einsatz finden. Datenlogger – Was ist das? Egal für welchen Zweck Datenlogger eingesetzt werden, sie leisten allesamt die selbe Arbeit: Daten erfassen und speichern. Dadurch wird eine nachträgliche Auswertung erfasster Daten ermöglicht und es ist

    Read more...
  • Niederspannungsbereich – Bauformprüfung IEC 61439 Anlagen

    DIN-Normen,Schaltschrank

    Niederspannungsbereich – Bauformprüfung IEC 61439 Anlagen

    Niederspannungsbereich: typgeprüfte Anlagen nach IEC 61439 Bauform Prüfung Die neue Norm für Niederspannungs-Schaltgerätekombinationen IEC 61439 wird die bisherige Norm IEC 60439 ablösen. Dazu ist eine Übergangszeit bis etwa 2015 vorgesehen. Doch bereits heute sind Schaltgerätekombinationen nach der neuen Norm erhältlich, sodass sie bereits eingesetzt werden können. IEC 61439 – detaillierter als bisher Die neue Norm

    Read more...
  • Überspannungsschutz und Blitzschutz für Photovoltaikanlagen

    Elektrowissen,Photovoltaik

    Überspannungsschutz und Blitzschutz für Photovoltaikanlagen

    Photovoltaikanlagen mit Überspannungsschutz und Blitzschutz Gefahr für Photovoltaikanlagen Photovoltaikanlagen werden an mehr oder weniger exponierter Stelle auf Dächern montiert, wenn man einmal von ebenerdigen Solarparks absieht. Sie können deshalb von Gewittern gefährdet werden. Ein Blitzeinschlag in eine Photovoltaikanlage würde deshalb auch regelmäßig, zu  Zerstörungen an der Anlage, beispielsweise des Wechselrichters, führen, da die Anlage für

    Read more...
  • Photovoltaikanlagen – was ist zu beachten?

    Photovoltaik

    Photovoltaikanlagen – was ist zu beachten?

    Photovoltaikanlagen müssen sorgfältig geplant werden. Angesichts der langen Lebensdauer der Anlagen – die garantierte Nutzungsdauer liegt bei zwanzig Jahren, die tatsächliche Nutzung dürfte noch wesentlich länger möglich sein – wirken sich Fehler bei der Auslegung oder bei der Standortwahl über diesen Zeitraum hinweg aus. Besondere Vorsicht ist geboten, wenn ein bestimmter Ertrag über diesen Zeitraum

    Read more...
  • Neue DIN-Norm 61439 und ihre Bedeutung

    DIN-Normen

    Neue DIN-Norm 61439 und ihre Bedeutung

    Bedeutung neue DIN-Norm 61439 für Anlagenbau & Installationstechnik Die neue DIN-Norm 61439 – was bedeutet sie für Anlagenbauer und Installationstechniker? Durch die neue DIN EN 61439-1 und -2 wird die frühere Norm DIN EN 60439-1 für Energie-Schaltgerätekombinationen abgelöst. Die neue DIN bringt höhere Anforderungen an Energie-Schaltgerätekombinationen mit sich. Insbesondere fordert sie, dass „Black Box“ –

    Read more...
  • Was ist Smart Grid?

    Schaltschrank

    Was ist Smart Grid?

    Smart Grid – Was bedeutet es? – Bedeutung von Smart Grid Als Smart Grid bezeichnet man ein intelligentes Stromnetz. Ohne Smart Grid stellen die Energieversorger im Stromnetz lediglich eine bestimmte Spannung bereit und sorgen dafür, dass diese Spannung innerhalb einer gewissen Bandbreite immer vorhanden ist. Wird mehr Strom verbraucht und sinkt die Spannung ab, muss zusätzlicher

    Read more...
  • Was ist Smart Metering?

    Schaltschrank

    Was ist Smart Metering?

    Smart Metering – Was bedeutet das? Smart Meter & Smart Metering Als Smart Metering bezeichnet man die intelligente Messung des Stromverbrauchs nicht nur für einen Haushalt oder einen Industriebetrieb insgesamt, sondern auch für einzelne wesentliche Verbraucher. Doch geht Smart Metering über die reine Erfassung des Verbrauchs und die Anzeige am Gerät hinaus. Zusätzlich kann ein

    Read more...
  • Zählerstände erfassen – Arten der Zählerständeerfassung

    Schaltschrank

    Zählerstände erfassen – Arten der Zählerständeerfassung

    Erfassung der Zählerstande – Aber wie? Beim Erfassen der Zählerstände gibt es verschiedene Arten der Erfassung. Man kann Zählerstände über Smart Metering und Smart Grid für einzelne Räume und Verbraucher, für das Elektroauto oder die Kühltruhe und vielem mehr erfassen. Stromzähler und das Ablesen der Zählerstände im Wandel der Zeit Stromzähler sind seit Langem in

    Read more...
  • Inhouse Smart Grid – Herausforderung durch Photovoltaik?

    Photovoltaik,Schaltschrank

    Inhouse Smart Grid – Herausforderung durch Photovoltaik?

    Durch die hohe staatliche Förderung der Photovoltaik verfügt Deutschland inzwischen über ein nennenswertes Potenzial an Energieerzeugern auf diesem Sektor. Trotz sinkender Förderung wird sich dieser Anteil noch erhöhen, obwohl Deutschland kein idealer Standort für die Photovoltaik ist. Derzeitiger Stand Photovoltaik Da die Förderung über einen langen Zeitraum durch einen hohen Abnahmepreis garantiert ist, besteht derzeit

    Read more...
elektrische-pruefungen